gesund-bitter

Wer von gesunder Ernährung spricht, der meint häufig eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung die sich auf reichlich Obst und Gemüse stützt und einseitige Nahrungsmittelgrundlagen vermeidet. Dabei vergessen jedoch viele, dass es nicht nur darum geht sich mit den frischen Dingen aus unserem Gewächshaus zu verköstigen, sondern auch schonend mit ihnen umzugehen. Zu heiß oder zu lange gekocht, verlieren viele Lebensmittel ihre entscheidenden Inhaltsstoffe. Nein, gesunde Ernährung geht über das einfache 1×1 weit hinaus und erstreckt sich daher beispielsweise auch auf die Anzahl der Speisezeiten und die Mengen, die wir zu uns nehmen. Allein durch das stete Kontrollieren unserer körperlichen Verfassung durch einen BMI-Rechner oder andere bekannte Methoden stellt sich noch lange keine gesunde Ernährung bei uns ein. Zum Glück gibt es auch Zutaten und Lebensmittel, deren Wirkung wir etwas verdrängt haben, obwohl sie für unseren Körper äußerst gesund sind. Einige wenige Beispiele sollen hier Anklang finden.

Wenn Essig zum Wundermittel wird

Wer Essig verwendet, der nimmt ihn eher zum Kochen für spezielle Gerichte, oder verwendet ihn als Weichspüler oder Fensterreinigungsmittel. Doch nur die wenigsten wissen, dass es dem Körper äußerst guttun würde, regelmäßig Apfelessig trinken zu können. Denn in ihm steckt mehr als man denkt. Er stärkt das Immunsystem, unterstützt das Verdauungssystem und regt auf natürliche Art und Weise die regelmäßige körpereigene Darmreinigung an. Und dies sind nur einige der zahlreichen Wirkungen puren Apfelessigs in unserem Körper. Verdünnt 15-30ml des puren Apfelessigs mit ca. 250ml Wasser und nehmt ihn ca. 20min vor der eigentlichen Mahlzeit zu euch. Nach ca. zwei bis vier Wochen werden sich sichtbare Ergebnisse einstellen. Wie man sieht, kann Essig daher mehr als nur unsere Speisen verzaubern oder die Fenster schlierenfrei halten. Auf jeden Fall ist es bei Verdauungsbeschwerden sinnvoll, sich dem Apfelessig einmal in Ruhe zu widmen und seine Wirkung am eigenen Leib zu erfahren.

Bitterstoffe und andere Trendprodukte

Neben Apfelessig gibt es selbstverständlich auch andere Zutaten für unsere Küche, die leider in Vergessenheit geraten sind und nun mühsam von jungen Unternehmen gehoben werden. Ein interessantes Lebensmittel für die Küche ist der Bitterstoff. Hier gibt es unterschiedlichste Bitterstoffe, die wir frei und problemlos zu uns nehmen können. Gewonnen werden diese ausschließlich aus natürlichen Produkten, die über verschiedenste Herstellungsprozesse ihre Bitterstoffe in Form von Ölen abgeben.

Diese werden beispielsweise zur Förderung der Verdauungsprozesse oder zur Stärkung des Immunsystems mit nur wenigen Tropfen über unsere Speisen eingenommen. Ob aus natürlichen Kräutern gewonnen, oder aus der Pomeranze extrahiert, die Bitterstoffe sind gute Möglichkeiten den eigenen Körper gesund und abwechslungsreich zu ernähren und ihm wichtige Stoffe über die Nahrung hinzuzufügen. Zudem gelten sie auch als ideale Geschmacksverfeinerer für unsere heimische Küche. Mittlerweile lassen sie sich auch ohne Umwege für den eigenen Bedarf beziehen. Neben Apfelessig uns anderen Produkten sind Bitterstoffe auf jeden Fall eine echte Möglichkeit, eine gesunde Ernährung zu unterstützen.

 

Scott

Hey, ich bin Scott – europäischer Show-Koch, selbstständiger Caterer und ich liebe es, schmackhafte, neue und experimentelle Speisen zuzubereiten und mit Menschen zu teilen. Auf meinem neuen Blog findest du leckere Rezepte und Tipps rund ums Kochen, kulinarisch Reisen, Trinken und Neues entdecken. Werde jetzt mein Fan und folge mir auf meinen Wegen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.